Meine Datenschutzbelehrung

Es wird jetzt nicht wirklich spannend, aber wichtig ist es trotzdem. Der Schutz eurer persönlichen Daten ist auch mir wichtig. Deswegen habe ich keine Kosten und Mühen gescheut und einen Datenschutzbeauftragten hinzugezogen für alle Fragen zu euren Daten steht er euch gerne zur Verfügung und ist zudem verantwortlich für die rechtlichen Aspekte.

Datenschutzbeauftragter: Rechtsanwalt Roosbeh Karimi

 

Verantwortliche

Pia Eichstädter – Reitschule Frelsi
Gärtnerweg 9
16515 Oranienburg

Datenschutzrichtlinien

Durch die Nutzung unserer Website erklärst Du dich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß der nachfolgenden Beschreibung und unter Beachtung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Grundsätzlich erheben wir Deine Daten erst, wenn dies erforderlich ist, um unsere Leistungen anbieten zu können. Viele Dienste sind deswegen ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Wir verwenden allerdings Cookies.

Wir selbst nutzen jedenfalls keine eigenen Cookies zur Erstellung von Nutzungsprofilen oder ähnlichem. Lediglich aus technischen Gründen wird von unserer Seite ein Cookie erstellt, ohne dass dieser Cookie in irgendeiner Art und Weise unmittelbar von uns gelesen, verarbeitet oder ausgewertet wird.

Cookies

Cookies sind keine Kuchen, sondern kleine Dateien, die auf Deinem Computer oder Endgerät bestimmte Informationen speichern. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Dich bezogen werden können. Stattdessen wird lediglich Dein Nutzerverhalten gespeichert, während Du unsere Seite besuchst. Damit können wir zum Beispiel sehen, wie oft Du einzelne Seiten besuchst, um damit Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren. Letztendlich wollen wir unsere Seiten mit solchen Analysen kundenfreundlicher gestalten. Übrigens, auch wenn Du unsere Seite verlässt, bleibt der Cookie gespeichert. Wenn Du das nicht möchtest, kannst du Deinen Internet-Browser so einstellen, dass Cookies nicht gespeichert werden.

Achtung, jetzt wird’s doch etwas formal…

Webseite

Mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System können eine Bandbreite von allgemeinen Daten und Informationen erfasst und in den Logfiles des Servers gesichert werden. Dabei handelt es sich um

  1. verwendete Webbrowser (Browser-Version und Browsertyp),
  2. das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,
  3. die Webseite und/oder Unterwebseite, über die das zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sog. „Referrer“),
  4. das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs auf unsere Internetseite,
  5. die IP-Adresse (Internetprotokolladresse),
  6. der Internetdienstleister (Internet-Service-Provider – ISP) des zugreifenden Systems und
  7. weitere vergleichbare Daten und Informationen, die im Fall von Angriffen auf unsere IT-Systeme zur Gefahrenabwehr dienen.

Gut für Sie: Mit der Erfassung und Nutzung dieser genannten allgemeinen Daten und Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf die betroffenen Personen. Vielmehr werden die Daten und Informationen benötigt, um

  1. unsere Internetseite perfekt auszuliefern,
  2. unsere Internetseite und die entsprechenden Inhalte sowie die anzuzeigende Werbung zu optimieren,
  3. die beständige Funktionalität der IT-Systeme sicherzustellen und
  4. um im Fall eines Cyberangriffs den Strafverfolgungsbehörden die notwendigen Informationen bereitzustellen.

Alle diese erfassten Daten und Informationen werten wir zweckgerichtet aus, um unsere Datensicherheit zu erhöhen und um damit den bestmöglichen Schutz für alle von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Deswegen werden alle anonymen Daten der Logfiles des Servers separat von allen durch von betroffenen Personen angegebenen personenbezogenen Daten gesichert.

Datenweitergabe

Unter keinen Umständen erfolgt eine Weitergabe ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DSGVO, es sei denn

  1. für die Weitergabe besteht eine gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c) DSGVO
  2. die Weitergabe ist zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b) DSGVO für die Abwicklung des Vertrages mit Ihnen erforderlich oder
  3. die Weitergabe ist im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

Im Übrigen verwenden wir die von uns erhobenen (personenbezogenen) Daten ausschließlich für die vertraglichen Zwecke.

Betroffenenrechte

Auskunftsrecht:

Betroffene Personen können gemäß Art. 15 DSGVO eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, haben die betroffenen Personen ein Auskunftsrecht über diese sowie auf folgende Informationen:

  1. die Verarbeitungszwecke
  2. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
  3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
  4. falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  7. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gem. Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person

Wir teilen betroffenen Personen außerdem mit, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden oder wurden. Sofern dem so ist, haben betroffene Personen das Recht, über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Wir stellten betroffenen Personen eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die betroffenen Personen beantragen, werden wir ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellen betroffenen Personen den Antrag elektronisch, so stellen wir die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung.

Recht auf Berichtigung:

Auf Verlangen betroffener Personen werden wir gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten berichtigen und unter Berücksichtigung des Verarbeitungszwecks unvollständige personenbezogene Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – vervollständigen.

Recht auf Löschung:

Auf Verlangen betroffener Personen werden wir gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO personenbezogene Daten unverzüglich löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und Art. 17 Abs. 3 DSGVO dem nicht entgegensteht:

  1. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Die betroffene Person legt gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  6. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gem. Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Wurden durch uns personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so treffen wir im Sinne des Art. 17 Abs. 2 DSGVO unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um weitere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass die betroffene Person von diesen weiteren für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:

Auf Verlangen betroffener Personen werden wir gemäß Art. 18 DSGVO die Verarbeitung personenbezogener Daten einschränken, sofern einer der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  1. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
  4. die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Recht auf Datenübertragung:

Auf Verlangen betroffener Personen werden wir gemäß Art. 20 DSGVO die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen und/oder diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, soweit Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigt werden.

Widerspruchsrecht:

Betroffene Personen haben gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir als Verantwortliche verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sofern wir personenbezogene Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben betroffene Personen das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der sie betreffender personenbezogenen Daten für derartige Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, sofern es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Betroffene Personen haben außerdem das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Im Falle eines Widerspruchs werden wir die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Betroffene Personen können im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Automatisierte Entscheidung und Profiling:

Betroffene Personen haben nach Art. 22 DSGVO das Recht nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung nicht

  1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder
  2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder
  3. mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

In den in Buchstaben a und c genannten Fällen treffen wir als Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Personen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Widerrufsrecht:

Betroffenen Personen haben gemäß Art. 7 Absatz 3 DSGVO das Recht, eine einmalig erteilte Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Beschwerderecht:

Betroffenen Personen haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Verarbeitungsrechtsgrundlagen

Ergänzend zu den bereits genannten Punkten finden sich unsere Rechtsgrundlagen zur personenbezogener Datenverarbeitung in Art. 6 DSGVO. Demnach ist mindestens eine der nachfolgenden Bedingungen erfüllt:

  1. Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben;
  2. die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen;
  3. die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt;
  4. die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen;
  5. die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

Unser berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO ist insbesondere dann gegeben, wenn es sich bei der betroffenen Person um unseren Kunden handelt, um unsere ordnungsgemäße Geschäftstätigkeit sicherzustellen.

Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten ausschließlich zur Erreichung des Speicherungszwecks und daher nur für einen begrenzten Zeitraum, sofern sich durch gesetzliche Vorschriften nichts anderes ergibt. Fällt der ursprüngliche Speicherungsanlass weg oder läuft eine gesetzliche Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und gemäß den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

Datensicherheit

Wir tun alles, um die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten.

Ihre digitalen Daten werden daher grundsätzlich verschlüsselt und/oder kennwortgeschützt gespeichert. Das unsere Internetseiten verschlüsselt übertragen werden, erkennen Sie an dem grünen Schloss-Symbol in der Statusleiste Ihres Webbrowsers.

Auch analoge Daten werden stets geschützt. Zugangsberechtig zu analogen Daten sind nur unsere zur Verschwiegenheit verpflichteten Mitarbeiter.

Darüber hinaus verwenden wir geeignete entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend optimierte technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, um alle Daten gegen vorsätzliche und/oder zufällige Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen.

Änderungen der Datenschutzerklärung

Eine Anpassung dieser Datenschutzerklärung kann aufgrund von Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer internen Prozesse notwendig sein. In diesem Fall steht Ihnen generell ein Widerrufsrecht in Bezug auf Ihre erteilte Einwilligung zu. Daher erhalten Sie bei Änderungen spätestens 6 Wochen vorab Bescheid. Nutzen Sie Ihr Widerrufsrecht nicht, gilt jeweils die aktuelle Version unserer Datenschutzerklärung.